Entwicklung der Individualität und Aufbau einer zukunftsfähigen Kultur
– eine Antwort auf unsere Zeit

Herzlich willkommen.

Sie interessieren sich für die Entwicklung der Persönlichkeit und für den Aufbau einer neuen zukunftsfähigen Kultur? Die Anregungen, die Sie hier finden, sind weder ein typischer Weg nach Innen noch ein Impuls für politischen Aktivismus. Die hier vorgestellten Beiträge möchten zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung einladen und gleichzeitig ein Verständnis für eine zeitgemäße individuelle Spiritualität anregen.

Ich sehe darin eine konstruktive Antwort auf die gegenwärtige Krise und die kollektiven Vereinnahmungen unserer Zeit.

Mehr lesen

Medientipp des Tages

Täglich neu (Montag – Samstag)

Hochwertige Medienbeiträge – für Sie aus einem Spektrum von ca. 35 Medienportalen ausgewählt.

Um das Zeitgeschehen zu erforschen und sich eigenständig Urteile zu bilden  – über den begrenzten Meinungskorridor der Leitmedien hinaus.

Keine Informationsüberflutung.

Der Medientipp enthält ab und zu auch spannende Dokumentationen über den Werdegang bedeutender Persönlichkeiten.

 


29. September 2020
Nachdenkseiten/Interview mit Mathias Bröckers

Mathias Bröckers: „Und fertig war der Sack der Covidioten“

Die „neue Normalität“ darf nicht hinterfragt werden, Kritik an den Corona-Maßnahmen ist Blasphemie. Aus Sicht des Journalisten Mathias Bröckers hat der Umgang mit den Kritikern der Corona-Politik etwas von einem Glaubenskampf. Auf die Frage, „Wollt ihr den totalen Infektionsschutz?“, käme wohl ein „vieltausendfaches Ja!“, sagt Bröckers.

Prägnant und mit aussagekräftigen Bildern nimmt Mathias Bröckers zum Umgang mit Protest gegen die offizielle Corona-Politik Stellung. Lesenswert!

Mathias Bröckers, ehemaliger Taz-Mitarbeiter, war der erste deutsche Journalist der es wagte, kritisch über die Terroranschläge vom 11. September 2001 zu berichten. Er betrat ein Sperrgebiet und wurde als irrer Verschwörungstheoretiker übel diffarmiert. Er wäre als Journalist am Ende gewesen. Seine sehr gut recherchierten und fragenden Bücher über 9/11 wurden jedoch Bestseller. Ich schätze Mathias Bröckers seit vielen Jahren als unabhängigen Journalisten, der mit polemischen Formulierungen provozieren kann.

 


 

28. September 2020
KenFm/Pressemitteilung von Querdenken711

Demo vom 29. August 2020 – keine Auswirkung auf Infektionsgeschehen

Wie bereits zuvor haben wir auch nach unserer Großdemonstration am 29.08.2020 die Zahlen des RKI analysiert und ausgewertet. Wieder zeigte sich, dass die sehr großen Menschenmassen keine negativen Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen haben.

Ganz klar und sachlich informiert Querdenken711, dass wie alle bisherigen Demonstrationen auch die vom 29.08.2020 keine Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen hatte. Wie viel Geschrei und Panikmache gab es hierzu in vielen etablierten Medien? Die Regierung von Berlin hatte nach dem 29.08.20 sogar eine Maskenpflicht für Demonstrationen verhängt.

Das Resümee der Pressemitteilung: Wir freuen uns daher auf jede weitere Großdemonstration und Demonstrationen in ganz Deutschland und Europa.

 


 

26. September 2020
Telepolis/
Sebastian Rushworth

Covid-19: Hat Schweden die Herdenimmunität erreicht?

Covid-19 ist in Schweden beendet, obgleich das Land keinen vollen Lockdown vollzogen hat. Bericht eines Arztes.

Sebastian Ruhsworth ist praktizierender Arzt in Stockholm. Sein unaufgeregter Bericht vermittelt einen lebendigen Eindruck von der Situation in Schweden und endet mit einem ungewöhnlich klingenden Fazit: Zusammenfassung. Covid ist in Schweden zu Ende. Wir haben Herdenimmunität.

Ein lesenswerter Bericht.

 


 

26. September 2020
Berliner Zeitung

FDP-Generalsekretär Volker Wissing zu Corona: Wir haben keine bedrohliche Lage

Vor wenigen Tagen wurde Volker Wissing zum neuen Generalsekretär der FDP gewählt. In einem ZDF-Interview vertritt er sehr souverän und fundiert eine kritische Position zur Corona-Politik der Bundesregierung. Ich finde es lohnt sich, sich das vierminütige Interview anzusehen.

Die klare Aussage des FDP-Generalsekretärs: „Das Vorhaben, so viel wie möglich Einschränkungen vorzunehmen, ist nicht verfassungskonform, wenn es nicht erforderlich ist. Wir haben die Grundrechte nicht zur Disposition der Regierung gestellt.“ Die Verfassung sage ganz klar: „Grundrechtseingriffe darf es nur im äußersten Bedarfsfall geben. Und da bleibt die Regierung an vielen Stellen eine klare Begründung schuldig.“

 


 

25. September 2020
RT Deutsch/Interview mit Milosz Matuschek

“Cancel Culture” führt in die intellektuelle Ödnis

 

Der Journalist Milosz Matuschek und der Schriftsteller Gunnar Kaiser haben gemeinsam einen “Appell für freie Debattenräume” verfasst, in dem sie den Niedergang der Debattenkultur in Deutschland beklagen und dazu auffordern, das freie Denken aus dem Würgegriff der politischen Korrektheit zu befreien.

Es liegt klar auf der Hand, dass die Menschen ein höheres Bedürfnis an kontroversen Diskussionen haben, als viele Medien es gerade zulassen. Wer sich diesem Prozess intellektuell nicht gewachsen fühlt, sollte nicht in der Medienbranche arbeiten. Wir wollen den Debattenraum wieder öffnen für möglichst unideologisch geführte Diskussionen, aus denen die Menschen schlauer hervorgehen, als sie reingegangen sind. Und zwar über alle Themen.

Milosz Matuschek drückt mutig, differenziert und sprachgewandt eine große Notwendigkeit unserer Zeit aus: Die Wiederherstellung von freier Rede und freien Debattenräumen.

RT ist eine autonome, gemeinnützige Organisation, die aus dem Budget der Russischen Föderation öffentlich finanziert wird.  Leitmedien in Deutschland verunglimpfen das Portal als Propagandasender Putins. Das Interview mit Milosz Matuschek ist für mich ein Beispiel für spannenden und seriösen Journalismus. Auch am Beispiel RT Deutsch zeigt sich, wie es starke Kräfte gibt, die dieses erfolgreiche Medienportal aus dem öffentlichen Debattenraum ausschließen möchten.


_____________________________________________________________________

 

24. September 2020
Multipolar/Stefan Korinth

Schwarze Wahrheiten

 

Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die Proteste bleiben, aber ansonsten muss sich einiges ändern, um die Öffentlichkeit wirksam wachzurütteln. Als äußerst effizient könnte sich hierzu das Mittel der „schwarzen Wahrheiten“ erweisen. Ein Debattenbeitrag.

Ich finde ein außergewöhnlich spannender und ungewöhnlicher Denkansatz, wie Protest gegen die politischen Corona – Maßnahmen gestaltet werden könnten.

_____________________________________________________________________

Aktualisierung
29. September 2020

Artikel Nr. 44 erscheint am 30. September

Kurs Seelenübungen
  – Entwicklung der Individualität


Am Freitag, 18. September hat der neue Kurs begonnen.
Sie sind interessiert noch einzusteigen?

Mehr Infos

Mut zur individuellen Spiritualität
Ein Interview mit Heinz Grill


Das eindrucksvolle Gespräch zwischen Götz Wittneben und Heinz Grill ermöglicht lebendige Vorstellungen, was Heinz Grill unter zeitgemäßer individueller Spiritualität versteht.

Zum Video auf Youtube

Diskriminierung des Individuums

An folgenden Persönlichkeiten zeigt sich beispielhaft, wie heute jene Menschen diskriminiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, die fundiert fachliche Inhalte vertreten und die aufgrund ihrer individuellen Kompetenz etwas für die Kulturentwicklung zu sagen haben.

Mehr lesen

Die 7 Lebensjahrsiebte
und die 7 Chakren

Ein faszinierendes Buch, welches die systematische Entwicklung der sieben Chakren mit zahlreichen anschaulichen Bildern und Übungen aufzeigt.
Es beschreibt damit den Weg der Selbstwerdung (Individuation). Eine Buchbesprechung.

Mehr Infos

Die Entwicklung von Empathie
– eine Antwort auf unsere Zeit

In den Schuhen des anderen gehen – ein Bild für Empathie

Zum Artikel

Unabhängiger Journalismus

Ich unterstütze folgende Medienportale mit einer monatlichen Spende, um einen unabhängigen und aufklärenden Journalismus zu fördern:

Multipolar
Die Nachdenkseiten
 KenFM
Activism Munic e.V.

Artikel Nr. 43 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 07.09.2020
Ungeheuerliche Bevormundung
Leserbrief vom 5.9.2020 an die Pforzheimer Zeitung

Der Leserbrief zeigt die Notwendigkeit von Meinungsvielfalt für die Entwicklung des Menschen auf – anlässlich der Berichterstattung über die Demonstration vom 29. August in Berlin.

Zum Leserbrief

Artikel Nr. 42 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 23.08.2020
Der Medientipp des Tages

Wie der Einzelne sinnvoll und zeitgemäß mit Medien umgehen kann


  Fotos: Wikipedia, www.Kenfm.de

Im August finden Sie Beiträge von Prof. Stefan Homburg und Paul Schreyer im Medientipp des Tages.

Zum Artikel

Artikel Nr. 31 zur eigenständigen Urteilsbidlung vom 27.03.20

Der Fall Julian Assange


Julian Assange im Jahr 2006 und 2014

In der Schweizer Zeitschrift “Republik” erschien Ende Januar ein aufseheneregendes Interview. Ein herausragender aufklärender Artikel der deutlich macht, wie durch diesen Fall die Pressefreiheit weltweit bedroht ist.

Zum Artikel

Artikel Nr. 18 vom 4. Mai 2019

Wie funktioniert Manipulation?

Mit welchen Methoden die Süddeutsche Zeitung den Frame erzeugt, Heinz Grill sei ein gefährlicher Guru – und suggeriert,  die Studenten der Yoga-Inhalte seien unmündige und gewaltbereite Anhänger.

“Personen zu diffamieren, ohne die eigentlichen Aussagen zu kennen und zu würdigen, wie dies in dem Artikel geschehen ist, halte ich für unangemessen und ethisch untragbar.” (Heinz Grill)

Mehr lesen

Artikel Nr. 38 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 03.06.20

Beziehungsspaltungen durch Corona verhindern

Vier Empfehlungen aus der Sicht des Yoga

Zum Artikel 

Artikel Nr. 41 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 01.08.2020

Leserbrief an die Pforzheimer Zeitung & Interview-Tipp


Was kann der Einzelne angesichts der Coronakrise tun, um einen zukünftigen, wirklichen Kulturaufbau zu fördern? Spannende und ungewöhnliche Anregungen von Heinz Grill im Interview mit Roger Bittel von Bittel TV.
Zum Interview

Außerdem ein Leserbrief an die Pforzheimer Zeitung bezüglich der aktuellen Diskussion über steigende Infektionszahlen.
Zum Leserbrief

Artikel Nr. 37 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 26.05.2020

An jeder Ecke lauern
Verschwörungs-
theoretiker!

Zum Artikel