Entwicklung der Individualität und Aufbau einer zukunftsfähigen Kultur
– eine Antwort auf unsere Zeit

Herzlich willkommen.

Sie interessieren sich für die Entwicklung der Individualität und für den Aufbau einer neuen zukunftsfähigen Kultur? Die Anregungen, die Sie hier finden, sind weder ein typischer Weg nach Innen noch ein Impuls für politischen Aktivismus. Die hier vorgestellten Beiträge möchten zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung einladen und ein Verständnis für eine individuelle, überkonfessionelle und praktische Spiritualität anregen.

Ich sehe darin eine konstruktive Antwort auf die gegenwärtige Krise und die kollektiven Vereinnahmungen unserer Zeit.

Mehr lesen

Der Medientipp des Tages

(Montag – Samstag)

Selber denken
Manipulationen durchschauen
Eigenständig urteilen

Täglich erhalten Sie zwei Tipps über hervorragende Artikel oder Videos, die ich aus etwa 35 Medienportalen auswähle und die neue Perspektiven eröffnen. Keine Informationsüberflutung!

Der Medientipp enthält ab und zu auch spannende Dokumentationen über den Werdegang bedeutender Persönlichkeiten.

 



26. Januar 2021
Reitschuster.de

Nach Weimarer Corona-Urteil: Medien-Mobbing gegen Richter

“Bild” titelt nun: „Sitzt in Weimar ein Querdenker auf dem Richterstuhl?“ Die Zeitung versucht damit, den Richter, der mit vollem Namen genannt wird, als „Querdenker“ zu „framen“.
Horst Stern: In seinem Jahresausblick 2021 beschrieb Heinz Grill, dass es in verschiedenen Berufsgruppen notwendig sei, die sich auflösende Moralität individuell aufzurichten: “Richter, Staatsanwälte und Advokaten könnten als höchste Regel das Recht anerkennen und würden es niemals nach den Vorgaben des politischen Zeitgeistes beugen. Hierfür müssten sie persönlich eintreten und ihr höchstmögliches moralisches Gewissen erheben.”

Der mutige Richter Matthias Guericke hat dies offensichtlich getan. Die Reaktion ist interessant: Der Weimarer Richter wird an den Pranger gestellt und es erfolgt keine inhaltliche Auseinandersetzung mit der 19seitigen Urteilsbegründung, die in sich eine “beeindruckende Argumentationstiefe” besitzt, wie in einem Beitrag auf Achgut dargelegt ist.

Empfehlenswert! Bereichernd, um die aktuell brisante Situation der Rechtsprechung in Deutschland besser zu verstehen.

__________________________________________________________________

 


25. Januar 2021

Deutschlandfunk/Interview mit Gerald Hüther (Hirnforscher)

Neurobiologe: Unterdrückte Bedürfnisse verändern das Gehirn von Kindern

Der Hirnforscher Gerald Hüther warnt vor dramatischen Konsequenzen der Corona-Schutzmaßnahmen für die soziale und neurobiologische Entwicklung von Kindern.

Gerald Hüther wirkt empathisch, lebensnah und sehr fundiert in seinen Aussagen. Ein sehr empfehlenswertes Interview (12 Minuten)  um die derzeitige Lebenssituation von Kindern besser zu verstehen.

Zum Link: Wenn sich der Link öffnet “Gerald Hüther” eingeben und auf Suche drücken, dann kommt man zum Beitrag “Bildung in Coronazeiten”, in dem das Interview am 24.1.21 um 7.15 Uhr gesendet wurde.

__________________________________________________________________

 


25. Januar 2021

reitschuster.de

Lockdown: Weimarer Corona-Urteil soll gekippt werden

Das Urteil des Weimarer Amtsgerichtes in Sachen Corona sorgte bundesweit für Aufsehen, zumindest in den kritischen Medien: Ein Richter in dem Freistaat hatte die Kontaktsperren als Verstoß gegen die Verfassung eingeschätzt und die Corona-Politik als „spektakuläre Fehlentscheidung“ gerügt. Mit der Maßnahme habe der Staat ein „Tabu verletzt“ und gegen die „als unantastbar garantierte Menschenwürde“ verstoßen.

Die Judikative, die rechtsprechende Gewalt in einer funktionierenden Demokratie, erklärt ein Bußgeld für einen Mann als unrechtmäßig, der er in seinen Räumen mit Freunden Geburtstag gefeiert hatte. Mehrere solcher Urteile würden die bisherige Lockdown-Politik ins Wanken bringen.

So wie das sensationelle Lissabon – Urteil in den Leitmedien totgeschwiegen wurde, scheint es jetzt auch mit dem Weimar-Urteil zu gehen. Ein Beispiel dazu: Tagesschau.de ist die Nr. 1 beim Marktanteil bei Nachrichten. Am Samstag, 23.1.21 haben 15,1 Millionen Zuschauer die 20.00 Uhr Nachrichten geschaut, dies sind 46,3 Prozent Marktanteil (!). Gibt man bei Tagesschau.de den Suchbegriff “Corona-Urteil Weimar” ein, so erhält man die Antwort “Suchanfrage leider erfolglos.” Dazu passt, dass nun die Staatsanwaltschaft, die an die Weisungen der Politik gebunden sind, dieses Urteil kippen wollen. Offensichtlich sind die Verantwortlichen bei der Tagesschau der Ansicht, dass es besser sei, die Bürger*Innen in Deutschland erfahren nichts von diesem kritischen Gerichtsurteil. Aus meiner Sicht handelt es sich hier um eine ungeheuerliche Bevormundung. Urteilen Sie selbst. 

__________________________________________________________________

Aktualisierung
Dienstag, 26. Januar 2021

Mut zur Individualität
Ein zukunftsweisendes Interview mit Heinz Grill

Der internationale Yogaexperte und Alpinist spricht über die Potentiale des Individuums in der gegenwärtigen Corona-Krise. Das Interview ist am 14.11.2020 im Medienportal Rubikon erschienen.

Zum Interview

Persönlichkeiten im Porträt
 
Hier finden Sie Porträts über beeindruckende Persönlichkeiten – pro Monat kommt eine weitere Darstellung hinzu.


Der “gefährlichste Mann in Amerika “Daniel Ellsberg, die Malerin Hilma af Klint und der deutsche Widerstandskämpfer Georg Elser.

Zu den Porträts und filmischen Dokumentationen

Kurs Seelenübungen
  – Entwicklung der Individualität


Mehr Infos

Diskriminierung des Individuums

An folgenden Persönlichkeiten zeigt sich beispielhaft, wie heute jene Menschen diskriminiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, die fundiert fachliche Inhalte vertreten und die aufgrund ihrer individuellen Kompetenz etwas für die Kulturentwicklung zu sagen haben.

Mehr lesen

Die 7 Lebensjahrsiebte
und die 7 Chakren

Ein faszinierendes Buch, welches die systematische Entwicklung der sieben Chakren mit zahlreichen anschaulichen Bildern und Übungen aufzeigt.
Es beschreibt damit den Weg der Selbstwerdung (Individuation). Eine Buchbesprechung.

Mehr Infos

Unabhängiger Journalismus

Ich unterstütze folgende Medienportale mit einer monatlichen Spende, um unabhängigen Journalismus und freie Debattenräume zu fördern:

Multipolar
Die Nachdenkseiten
 KenFM
Freischwebende Intelligenz

Artikel Nr. 50 zur eigenständigen Urteilsbildung

Mut zum individuellem Standpunkt
Vom 14. Januar 2021

 

Zwei bereichernde Interviews mit den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer (Foto) und Jessica Hamed

Zum Artikel

Für Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt


Foto: www.idw-europe.org

Sehr viele Menschen in Deutschland sind besorgt über die wahrzunehmende Einschränkung der Meinungsfreiheit. Ein neuer Begriff benennt dies “Cancel Culture” (Abbruchskultur). Cancel Culture ist die Bezeichnung für eine Debattenkultur, bei der Meinungen nicht kritisiert, sondern unterdrückt werden.

Hier erfahren Sie mehr über dieses Thema und über eine spannende Initiative von Milosz Matuschek und Gunnar Kaiser: Dem Appell für freie Debattenräume.

 Mehr Infos

Leserbriefe in der Pforzheimer Zeitung

Zum Thema Corona habe ich in 2020 sechs Leserbriefe geschrieben, um die logische Aufklärung und eigenständige Urteilsbildung anzuregen:

“Eine Warnung” vom 24.12.2020 (Nr. 6)
“Aufrüttelnde Aussage” vom 14.11.20 (Nr. 5)
“Wissenschaft anstatt Moralisieren  vom 17.10.20 (Nr. 4)
“Ungeheuerliche Bevormundung  vom 05.09.20 (Nr. 3)
“Suche nach einem sinnvollen Ausweg” vom 01.08.20 (Nr. 2)
“Warum so unkritisch?” vom 24.05.20 (Nr. 1)

Der erste Leserbrief wurde deutlich verändert. Seither gebe ich mein Einverständnis zur Veröffentlichung nur, wenn der Leserbrief im Original abgedruckt wird.
Der sechste Leserbrief wurde entgegen meinem Einverständnis deutlich verändert.

Artikel Nr. 42 zur eigenständigen Urteilsbildung vom 23.08.2020
Der Medientipp des Tages

Wie der Einzelne sinnvoll und zeitgemäß mit Medien umgehen kann


  Fotos: Wikipedia, www.Kenfm.de

Im August finden Sie Beiträge von Prof. Stefan Homburg und Paul Schreyer im Medientipp des Tages.

Zum Artikel

Artikel Nr. 18 vom 4. Mai 2019

Wie funktioniert Manipulation?

Mit welchen Methoden die Süddeutsche Zeitung den Frame erzeugt, Heinz Grill sei ein gefährlicher Guru – und suggeriert,  die Studenten der Yoga-Inhalte seien unmündige und gewaltbereite Anhänger.

“Personen zu diffamieren, ohne die eigentlichen Aussagen zu kennen und zu würdigen, wie dies in dem Artikel geschehen ist, halte ich für unangemessen und ethisch untragbar.” (Heinz Grill)

Mehr lesen